FAQ

Wie funktioniert die WaterLamp?

Die Technik basiert auf einer „kontrollierten Oxidation" im Inneren der Lampe. Bei ausreichender Befeuchtung werden die Zellen im Inneren aktiviert und geben Energie an das Leuchtmittel (die LED-Lampe) ab: die Lampe leuchtet. Die WaterLamp leuchtet dabei so lange, wie die Zellen befeuchtet werden. Der Prozess ist sehr häufig, aber nicht unendlich, wiederholbar.

Welche Vorteile bietet mir die WaterLamp im Vergleich zu herkömmlichen Taschenlampen?

Die WaterLamp bietet dir die Möglichkeit der kompletten Flexibilität. Es müssen keine Batterien eingesetzt und keine Akkus aufgeladen werden, sie ist immer einsatzbereit.

Des Weiteren spart man während der Lebenszeit einer WaterLamp bis zu 200 Batterien, damit leistest du einen großen Beitrag für unsere Umwelt und für deinen Geldbeutel. Batterien bestehen häufig aus seltenen Erden und können danach nicht einfach entsorgt werden, weshalb giftiger Müll entstehen kann. Die Lampe wird CO2-neutral hergestellt, auch das hilft unserer Umwelt.

Außerdem kann die WaterLamp sehr lange gelagert werden (mehr dazu weiter unten), weshalb sie sich als Vorsorge für etwaige Notfälle besonders eignet.

Wie genau aktiviere ich die WaterLamp?

Du tauchst sie ganz einfach mit dem Griff nach unten in eine Flüssigkeit und wartest 5 Sekunden bis genug Feuchtigkeit aufgenommen wurde. Alternativ kannst du auch Flüssigkeit 5 Sekunden lang über den Griff gießen. Achte dabei darauf, die Lampe nicht vollständig einzutauchen, sondern lediglich den Griff zu befeuchten, damit keine Flüssigkeit in den oberen Teil des Gehäuses eindringt.

Hat man nach der Benutzung nasse Hände?

Nein, das Innere der WaterLamp ist mit einem Filz überzogen, welcher die Flüssigkeit aufnimmt. Die Lampe kann jedoch nach der Befeuchtung leicht tropfen, je nach zugegebener Menge an Flüssigkeit. Danach ist sie für den Rest der Aktivierungsdauer trocken und es gelangt keine Flüssigkeit mehr nach außen.

Kann man die WaterLamp jederzeit wieder ein- und ausschalten?

Ja, du kannst nach der Aktivierung die WaterLamp verwenden, wie jede herkömmliche Taschenlampe. Dazu gehört auch das Ein- und Ausschalten.

Funktioniert die WaterLamp wirklich mit jeder Flüssigkeit?

Ja, sie funktioniert mit allen Flüssigkeiten. Egal, ob z. B. Wasser, Limonade, Öl oder Urin. Wir empfehlen natürlich die Aktivierung mit Wasser, im Notfall reicht aber auch jede andere Flüssigkeit, die dir zur Verfügung steht.

Kann man die WaterLamp auch unter Wasser verwenden?

Wir empfehlen, die WaterLamp nicht unter Wasser zu verwenden, da der Kopf der Lampe, in dem sich das Leuchtmittel befindet, nicht wasserdicht ist. Eingedrungene Flüssigkeit verdunstet dort schlecht und kann die Beleuchtung beeinträchtigen.

Leuchtet die WaterLamp heller oder länger, wenn ich mehr Flüssigkeit verwende?

Nein, der Filz im Inneren der Lampe kann nur eine bestimmte Menge an Flüssigkeit aufnehmen. Ist die optimale Menge aufgenommen, erhöht zusätzliche Flüssigkeit weder Leuchtkraft noch Leuchtdauer.

Kann ich die WaterLamp öffnen?

Nein, die WaterLamp ist so konzipiert, dass sie keine abnehmbaren Teile oder Öffnungen besitzt.

Wie sollte ich die WaterLamp aufbewahren, nachdem ich sie benutzt habe?

Wir empfehlen, sie nach der Benutzung an einem trockenen und warmen Ort aufzubewahren, damit der Filz schneller trocknen kann. Dies kann dabei helfen, die Lebensdauer der WaterLamp zu erhöhen.

Wie hell leuchtet die WaterLamp?

Sie leuchtet mit einer Helligkeit von 67 Lumen. Dieser Wert ist vergleichbar mit einer Smartphone-Lampe, allerdings hat sie eine höhere Leuchtweite.

Wie lange kann ich die WaterLamp ungeöffnet aufbewahren?

Eure WaterLamp wird in einer luftdichten Verpackung versendet, sodass keine Feuchtigkeit an das Innere der Lampe dringen kann. Solange die Verpackung unbeschädigt und ungeöffnet ist, kann die Lampe bis zu 100 Jahre bis zur Erstverwendung gelagert werden.

Wie lange kann ich die WaterLamp nach der Aktivierung verwenden?

Die WaterLamp leuchtet nach erfolgter Aktivierung zwischen 24 und 80 Stunden, je nach Menge zugegebener Flüssigkeit und äußeren Umständen, wie Luftfeuchtigkeit und Temperatur.

Was mache ich, wenn die Lebenszeit der WaterLamp vorbei ist und sie nicht mehr leuchtet?

Sollte die WaterLamp ihren Dienst erfüllt und bis zu 1500 Stunden geleuchtet haben, dann solltest du sie, wie jedes andere Elektrogerät auch, bei der dafür geeigneten Stelle abgeben. Nur so wird sichergestellt, dass die Bestandteile der Lampe entsprechend wiederverwendet werden können, denn alle verwendeten Materialen sind 100% recyclebar. Natürlich würden wir uns freuen, wenn du dich danach erneut für eine WaterLamp entscheidest.

Kann ich auch außerhalb Deutschlands bestellen?

Nein, da sich unsere Seite im Aufbau befindet, ist eine Bestellung aktuell nur innerhalb Deutschlands möglich. Solltest du außerhalb Deutschlands in einem EU-Land wohnen, so schreibe uns doch per Kontaktformular und wir informieren dich, sobald eine Bestellung im Ausland möglich ist.

Meine Lieferung ist nicht angekommen, an wen wende ich mich?

In der Regel erhältst du von uns direkt nach der Bestellung eine Bestellbestätigung und von unserem Partner eine Bestätigung mit Sendungsnummer, sobald deine WaterLamp versandt wurde. Dadurch kannst du die Lieferung zu jedem Zeitpunkt verfolgen und dich im Notfall an den Lieferdienst wenden. Sollte die WaterLamp nicht bei dir angekommen sein, kannst du dich auch gerne an uns wenden, wir helfen dir sehr gerne weiter. Nutze dafür einfach das Kontaktformular am unteren Ende der Webseite.

Made on
Tilda